skip to Main Content
3 A B C E F G H K L M N P Q R S T U V W

BGV C1

Die Berufsgenossenschaft Vorschrift C1 (BGV C1) gilt seit dem 1.April 1998 und schreibt die Normen zur Verwendung von Abhängungen vor. Sind diese Richtlinien nicht erfüllt, dürfen diese Vorrichtungen nicht verwendet werden. Vorgeschrieben werden unter anderem das Material und die Dicke…

Mehr Lesen

C-Anlage – elektrisch rollbare Segelanlage

Das Ergebnis hochmoderner Technik, gepaart mit edler Optik und bester Funktionalität, ist die vollautomatische SOLIDAY C- Anlage. Genießen Sie die Sommerstunden unter der SOLIDAY C- Anlage. Das Segel lässt sich über eine Funkfernbedienung stufenlos in die gewünschte Position stellen und…

Mehr Lesen

Chill-Sail

Das SOLIDAY Chill-Sail ist ein Sonnensegel mit einer offenen Struktur. Dadurch kommt das Spiel mit Licht und Schatten besonders gut zur Geltung. Das Chill- Sail wirft ca. 50 % Schatten. Um dem Segel die nötige Stabilität zu verleihen, wird ein…

Mehr Lesen

Ecklösungen Soliday

Was die Ecke Ihres Soliday-Sonnensegels angeht, haben wir einige Varianten für Sie im Portfolio. Die kostengünstigste Variante ist die Ecklösung durch eine Gurtbandschlaufe. Hierbei ist eine Schlaufe aus einem durchaus stabilen Gurtmaterial an jeder Segelecke integriert. Diese Option erhalten Sie…

Mehr Lesen

Eloxal-Verfahren

Das Eloxal-Verfahren stammt aus der Metallbranche. Das Eloxieren der Masten bewirkt eine Art Schutzschicht auf den Masten. Somit sind die Masten widerstandsfähiger bezüglich Kratzern und haben eine bessere Festigkeit. Bei dem Eloxal-Verfahren, wird das Aluminium in ein Becken getaucht, welches…

Mehr Lesen

Exzenter

Exzenter dienen der Feinjustierung der Masten. Um die Masten genau ausrichten zu können, benötigt es pro Masten einen Exzenter, welche durch vier Schrauben einfach an die Eindrehhülse geschraubt werden. Damit sind die Masten zum einen justiert und zum anderen fixiert.…

Mehr Lesen

Frostschutztiefe

Die Frostschutztiefe bezeichnet die maximale Eindringtiefe des Frostes in den Boden. Sie ist abhängig vom Klima, der örtlichen Lage, dem Wassergehalt und der Bodenart. In Mitteleuropa liegt die Frostschutzgrenze zwischen 0,80 bis 1,50 m unter der Oberfläche. Die 0,80 m…

Mehr Lesen

Gefälle

Das Segel sollte grundsätzlich mit einer Neigung von über 15° aufgehängt werden, um Wassersäcke bei starkem Regen zu vermeiden. Außerdem unterstützt eine Neigung die wasserabweisende Fähigkeiten unserer Segel. Durch Wassersackbildung können Segel dauerhaft ausgebeult werden. Hierfür können wir keine Haftung…

Mehr Lesen

Gerade Schnittform

Die gerade Schnittform eines Segels verringert die Möglichkeiten der Abspannung und lässt weniger abstrakte Formen zu. Jedoch ist die Schattenfläche eines gerade geschnittenen Segels größer, als die Schattenfläche einer konkaven Schnittform. Gerne können Sie bei uns auch die gerade mit…

Mehr Lesen

Gleitschiene

Die Gleitschine ist besonders wichtig, um den perfekten Neigungswinkel zum Wasserabfluss herzustellen. Außerdem können Sie so die Segelhöhe an den aktuellen Sonnenstand anpassen. Befestigt wird unsere Gleitschiene entweder an einem unserer Masten oder ganz einfach an der Hauswand und so…

Mehr Lesen
Back To Top

Diese Webseite nutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close